Logo PTB

Mechanik und Akustik

Abteilung 1

Wie schwer, wie stark, wie schnell, wie laut? Die mechanischen und akustischen Größen sind in Abteilung 1 zu Hause. Neben Grundlagenforschung geht es vor allem auch um Prüfungen im gesetzlichen Messwesen.

Aufgaben

Die Abteilung führt Grundlagenforschung auf dem Gebiet der mechanischen und akustischen Messgrößen durch. Auf der Basis des Einheiten- und Zeitgesetzes werden Normale und Normalmesseinrichtungen entwickelt, mit denen die Messskalen für alle relevanten mechanischen und akustischen Messgrößen, wie Masse, Kraft, Drehmoment, Beschleunigung, Durchfluss von Gasen und Flüssigkeiten, Schall- und Ultraschalldruck, mit höchster Genauigkeit dargestellt und überwiegend an von der DAkkS akkreditierte Laboratorien weitergegeben werden. Zu den Aufgaben der Abteilung gehören weiterhin Bauartprüfungen und Zertifizierungen von Messgeräten auf der Basis von nationalen Regelungen, wie dem Eichgesetz und der Eichordnung, von europäischen Messgeräte-Richtlinien sowie internationalen Empfehlungen der OIML. Darüber hinaus beraten die Mitarbeiter in allen Fragen der einschlägigen Messtechnik, begutachten DAkkS- und andere Kalibrier- und Prüflaboratorien und sind in entsprechenden nationalen und internationalen Gremien aktiv.

Nachrichten

Gegenüber klassischen Kraft- und Drehmomentsensoren, welche nur Kräfte und Momente in einer fest vorgegebenen Richtung messen, sind Mehrkomponentensensoren deutlich flexibler einsetzbar. Dies führt jedoch zu erheblichem Aufwand bei der Kalibrierung solcher Sensoren, welcher sich in der erreichbaren Messunsicherheit widerspiegelt. Im Vergleich zur uniaxialen Kalibrierung liegt diese Unsicherheit...

[ mehr ]

Wachsendes Verbrauchs- und Umweltbewusstsein sowie die Novellierung gesetzlicher Vorgaben führen derzeit auch zu neuartigen Anforderungen an die Flüssigkeitsmesstechnik, sowohl in Richtung größerer Durchflussbereiche und kleinerer Messunsicherheiten als auch bezüglich der Anpassung der bisherigen Prüfbedingungen der Geräte an die realen Messbedingungen beim späteren Einsatz. Am Beispiel eines...

[ mehr ]

Um die internationale Anerkennung von nationalen Normalen sowie der von den nationalen Metrologieinstituten ausgestellten Prüf- und Kalibrierzertifikate aufrechtzuerhalten, ist eine regelmäßige Teilnahme an internationalen Vergleichsmessungen im Rahmen des gegenseitigen Abkommens des Comité International des Poids et Mesures (CIPM) erforderlich (CIPM MRA [1]). Auf dem Gebiet der Massebestimmung...

[ mehr ]
Weitere Nachrichten

Fachbereiche & ArbeitsgruppenFachbereiche & Arbeitsgruppen