Logo PTB
Skala eines Messgeräts

Deutscher Kalibrierdienst

Der Deutsche Kalibrierdienst (DKD)

 

Der Deutsche Kalibrierdienst (DKD) stellt seit dem 3.5.2011 ein Gremium der PTB dar, welches die jahrelange erfolgreiche Arbeit der DKD-Fachausschüsse fortsetzt. Der neue DKD sichert die Zusammenarbeit von akkreditierten Kalibrierlaboratorien mit der PTB.

Bitte beachten:

Der DKD ist keine Akkreditierungsstelle! Seit dem 1. Januar 2010 ist die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) für Akkreditierungen zuständig. Die DKD-Geschäftsstelle kann keine Kalibrierungswünsche oder -aufträge entgegennehmen.

Bitte wenden Sie sich dazu direkt an die entsprechenden akkreditierten Kalibrierlabore.

Was ist der neue DKD

Nach dem Einheiten- und Zeitgesetz (EinhZeitG) ist die PTB für die Sicherung der Einheitlichkeit im Messwesen zuständig.

Dazu gehört insbesondere die Weitergabe der Maßeinheiten im Sinne der messtechnischen Rückführung. Bei der Weitergabe der Einheiten bedient sich die PTB vorrangig akkreditierter Kalibrierlaboratorien. 

Zur Förderung der Einheitlichkeit im Messwesen und mit dem Ziel einer ergänzenden fachlichen Unterstützung wurde bei der PTB am 3. Mai 2011 ein Gremium zur Erarbeitung von messtechnischen Grundlagen für Kalibrierungen eingesetzt, bei dem die PTB und akkreditierte Kalibrierlaboratorien eng zusammenarbeiten.

Dieses Gremium trägt die Bezeichnung „Deutscher Kalibrierdienst (DKD)“ und steht unter der Leitung der PTB.

Der DKD ist keine Akkreditierungsstelle mehr.

Seit dem 1. Januar 2010 ist die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) für Akkreditierungen zuständig.

Ziele des DKD

Die wesentlichen Ziele des DKD sind die Förderung des Kalibrierwesens im Sinne der Weitergabe der Einheiten, insbesondere die Förderung des Informationsaustausches zwischen den Mitgliedern und die Erarbeitung von Kalibrierrichtlinien (DKD-R), die den Stand der Technik darstellen und als Grundlage für Akkreditierungsverfahren bzw. für Begutachtungen dienen können.

Die Ziele sollen insbesondere erreicht werden durch Bearbeitung folgender Aufgaben:

  1. Information der Mitglieder über neue nationale und internationale Entwicklungen im Kalibrierwesen auf Versammlungen oder in sonstiger Weise,
  2. aktive Mitarbeit im Rahmen der nationalen, europäischen und internationalen Regelsetzung für den Bereich des Kalibrierwesens,
  3. Herausgabe von Veröffentlichungen und Schriftreihen,
  4. Mitwirkung im Rahmen von fachlichen Gremien der Deutschen Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS),
  5. Förderung von Fortbildungsveranstaltungen für Mitarbeitende im Kalibrierwesen,
  6. Information der Öffentlichkeit über die Aktivitäten des DKD,
  7. Förderung von Ringvergleichen/Vergleichsmessungen.

Aufbau und Struktur des DKD

Der neue DKD ist im Wesentlichen unterteilt in den Vorstand - der die Geschäfte des DKD lenkt - und die technischen Fachausschüsse, die sich mit der Erarbeitung von Kalibriergrundlagen beschäftigen. Darüber hinaus kann aus wichtigen Anlässen eine Vollversammlung aller Mitglieder einberufen werden.

Der Vorstand ist für alle fachausschussübergreifenden Angelegenheiten des DKD zuständig. Insbesondere ist der Vorstand für die Verabschiedung von DKD-Dokumenten zuständig, die auf der Homepage des DKD veröffentlicht werden. Der Vorstand besteht aus einem Repräsentanten der PTB als Vorsitzendem und aus den gewählten jeweiligen Vorsitzenden der Fachausschüsse. Die mittlerweile 13 DKD-Fachausschüsse sind für bestimmte technische Sachgebiete zuständig.

Der DKD- Fachausschuss 13 (Messunsicherheit) stellt quasi einen horizontalen Fachausschuss dar. Jeder der anderen Fachausschüsse ist aufgefordert zwei Repräsentanten in diesen Fachausschuss zu entsenden. Zu den Themen des Fachausschusses 13 gehört die Behandlung von grundlegenden Fragestellungen zur Messunsicherheit, die im Kalibrierwesen eine Rolle spielen. Generell sind die Fachausschüsse für die Erarbeitung bzw. Pflege der zugehörigen DKD-Dokumente zuständig. Durch die Mitgliedschaft im DKD erwirbt jedes Mitglied das Recht, in den DKD-Fachausschüssen mitzuwirken.

DKD-Geschäftsstelle

KONTAKT

Claudia Merkel
Telefon: (0531) 592-8021
E-Mail: info(at)dkd.eu

Anschrift:
Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB)
DKD-Geschäftsstelle

Bundesallee 100
38116 Braunschweig

DKD - Vorstandsvorsitzender

Vorstandsvorsitzender

Dir. u. Prof. Dr. Peter Ulbig,
Abteilung Q, Wissenschaftlich-technische Querschnittsaufgaben

DKD - Arbeitsgruppenleiter

Dr. Martin Czaske

Arbeitsgruppe Q.02 (DKD)