Logo PTB
Fertigungskette von Si-Kugeln und interferometrische Bestimmung des Kugelvolumens

Härte und taktile Antastverfahren

Arbeitsgruppe 5.11

Rockwell (DIN EN ISO 6508)

Prinzip:

Der Eindringkörper (Diamantkegel oder Hartmetallkugel) wird in zwei Stufen (mit einer Vorkraft, die den Anfangspunkt der Eindringtiefe bestimmt, und der Prüfzusatzkraft) in die Probe gedrückt. Die bleibende Eindringtiefe h wird nach Rücknahme der Prüfzusatzkraft unter Prüfvorkraft gemessen.

Messgleichung:

h in mm

Werte der Konstanten N und S sowie Eindringkörper und Anwendungsgebiete in Abhängigkeit von der Härteskale

Härteskale Eindringkörper N S Anwendungsgebiet
HRA
Diamantkegel 100 0,002 Hartmetalle, oberflächengehärtete Teile mit
dünnen Härteschichten, dünne Bleche (≥ 0,4 mm)
HRB Kugel 1,5875 mm 130 0,002 Nichteisenmetalle, Baustähle
HRC
Diamantkegel 100 0,002 gehärtete und vergütete Stähle
HRD
Diamantkegel 100 0,002 oberflächengehärtete Teile mit Härteschichten
mittlerer Dicke
HRE
Kugel 3,175 mm 130 0,002 Gusseisen, Al- und Mg-Legierungen, Lagermetalle,
Kunststoffe
HRF
Kugel 1,5875 mm 130 0,002 Geglühte Cu-Legierungen, dünne Bleche
(≥ 0,6 mm)
HRG
Kugel 1,5875 mm 130 0,002 Phosphorbronze, Berylliumkupfer, Temperguss
nicht zu großer Härte
HRH
Kugel 3,175 mm 130 0,002 Al, Zn, Pb, Schleifsteine
HRK
Kugel 3,175 mm 130 0,002 Lagermetalle und andere Metalle sehr geringer
Härte
HRN
Diamantkegel 100 0,001 Wie HRA, HRC, HRD, aber für besonders
dünne Härteschichten bzw. Bleche
HRT
Kugel 1,5875 mm 100 0,001 wie HRE, HRF, HRG, aber für besonders dünne
Bleche (bis zu 0,25 mm)
HRY
Kugel 12,700 mm 100 0,001 für Metalle mit sehr kleiner Härte und für sehr
dünne Schichten, z. B. dünne Lagermetall-
Auskleidungen, gesinterte Metalle