zum Seiteninhalt

Physikalisch-Technische Bundesanstalt

StructureDiv. 4 Opticsarchive annual repNews from the Annual Report > News from the Annual Report
Nachrichten aus der Abteilung 4

Zeitaussendung mit DCF77 bis 2021 gesichert

Contact person: D. Piester, FB 4.4 - Zeit und Frequenz

Der Langwellensender DCF77 in Mainflingen bei Frankfurt (Abb.1) ist weiterhin das wichtigste Medium zur Verbreitung der gesetzlichen Zeit, zu der die PTB nach dem Einheiten- und Zeitgesetz verpflichtet ist. Nach aus der Industrie erhaltenen Informationen erzielen sowohl Funkuhren für den privaten Gebrauch wie auch Systeme zur Nutzung der Zeitinformation und der Normalfrequenz weiterhin stabile – wenn auch offenbar nicht mehr wachsende – Verkaufszahlen. Die Gesamtzahl der in 2008 betriebenen Empfänger wurde in der Presse mit ca. 100 Millionen abgeschätzt. In Europa gibt es langfristig außer dem DCF77 nur den britischen Sender MSF (60 kHz), der Schweizer Sender HBG wurde mangels Nachfrage Ende 2011 eingestellt. Als neue „hochwertige“ Anwendung des DCF77 ist die Einspeisung der empfangenen Zeitinformation in Zeitserver für lokale Netze und das Internet sowie in Systeme zur Generierung von Zeitstempeln (im E-commerce Bereich) hinzugekommen. Grund hierfür ist die direkte Rückführung der empfangenen Zeitinformation auf die gesetzliche Zeit.

In Vorbereitung der Vertragsverhandlungen mit dem Betreiber des Senders, der Media Broadcast GmbH, wurde eine ausführliche Wirtschaftlichkeitsuntersuchung durchgeführt. Hierzu wurden u. a. die Kosten für Aufbau und Betrieb derartiger Einrichtungen in der Schweiz, England und den USA ermittelt. Die Fortführung der vertraglichen Beziehung mit der Media Broadcast wurde als Ergebnis von allen Beteiligten befürwortet. In den Vertragsverhandlungen konnte sehr schnell Einigung erzielt werden: Die Nutzung des DCF77 ist nun bis zum Jahr 2021 vertraglich gesichert, so dass z. B. auch die neuen PTB-Funkuhren (Hersteller Gardé Uhren, Ruhla) viele Jahre lang die richtige Zeit anzeigen können (Bild 2).

In den Verhandlungen wurde auch auf die europäische Dimension des DCF77 in hingewiesen. Dieser könnte durch eine Erhöhung der Senderleistung besser Rechnung getragen werden, um in Randgebieten Europas die Empfangssicherheit zu erhöhen. Sollten Modernisierungsarbeiten an der Sendefunkstelle nötig werden, so wird die PTB in diesem Sinn mit der Media Broadcast GmbH verhandeln.


Bild 1: Der Langwellensender DCF77 in Mainflingen


Bild 2: Foto der neuen PTB-Armbanduhren (Hersteller Gardé Uhren, Ruhla)




© Physikalisch-Technische Bundesanstalt, last update: 2013-10-17, Webmaster Abteilung 4 Seite drucken PrintviewPDF-Export PDF