zum Seiteninhalt

Physikalisch-Technische Bundesanstalt

ThemenrundgängeIm weltweiten Netz der MetrologieInternationale Abkommen > Feste Bande in den tiefen Süden
Feste Bande in den tiefen Süden

Prof. Ernst O. Göbel und sein südafrikanischer Amtskollege Weynand Low bei der Unterzeichnung des Abkommens.

Nach dem Ende der Apartheid ist Südafrika zu einem bedeutenden Wirtschaftspartner für Deutschland geworden. Diese Verbindung wurde durch ein Memorandum of Understanding zwischen den metrologischen Staatsinstituten der beiden Länder noch gestärkt. Der Präsident der PTB, Prof. Dr. Ernst O. Göbel, und der Manager des südafrikanischen National Metrology Laboratory (NML), Dr. Weynand Low, unterzeichneten das Abkommen am 14. Oktober 2003 am Rande der 22. Generalkonferenz für Maß und Gewicht in Paris.

Das Memorandum of Understanding (MoU) regelt die Zusammenarbeit der beiden Staatsinstitute in den beiden Bereichen der technischen und der wissenschaftlichen Metrologie. Ein weiteres wichtiges Ziel war die Verbesserung der metrologischen Infrastruktur in Entwicklungsländern, insbesondere in den 14 Mitgliedsstaaten der South African Development Community (SADC).

Bereits seit 1996 kooperieren die PTB und das NML im Rahmen von Projekten der Technischen Zusammenarbeit, die vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanziert werden. Unter anderem wurde die Regionalorganisation für Metrologie im südlichen Afrika (SADCMET) bei der Vorbereitung von regionalen Ringvergleichsmessungen und der Durchführung von Fachseminaren unterstützt. 


© Physikalisch-Technische Bundesanstalt, letzte Änderung: 2011-11-17, WEB-Redaktion Seite drucken DruckansichtPDF-Export PDF