Logo PTB

Chemische Physik und Explosionsschutz

Abteilung 3

Die klassischen Hauptsätze der Thermodynamik, sicherheitsrelevante Fragen im Explosionsschutz und die Metrologie in der Chemie bestimmen die Arbeit der Abteilung 3.

Aufgaben

Zu den Aufgaben der Abteilung gehört die Messung thermodynamischer Größen und die Weitergabe ihrer Einheiten, die Entwicklung von chemisch-analytischen Primärmethoden und Normalen sowie der physikalische und elektrische Explosionsschutz.

Neben der Grundlagenforschung auf den genannten Gebieten sind Geräteprüfungen durchzuführen, die zu den gesetzlich verankerten Aufgabenbereichen der PTB gehören.

Nachrichten

Das Befüllen eines Containers mit brennbaren Flüssigkeiten ist ein häufiger Prozess in der Chemischen und der Mineralölindustrie. In vielen Fällen wird der Container mittels eines Rohrs befüllt, dass in einem gewissen Abstand über dem Boden endet. Bisher ist wenig bekannt, ob und wenn ja wie viel elektrostatische Aufladung bei dieser Art der Befüllung („Spritz-Befüllung“, „splash-filling“)...

[ mehr ]

In der industriellen Praxis besteht immer mehr die Notwendigkeit, elektrostatisch geschützte Kombinations-IBC aus Polyethylen von 1 m³ Fassungsvermögen (RIBC) für die Bereitstellung entzündbarer Gemische und Suspensionen, die ein kontinuierliches Rühren erfordern, einzusetzen. Die BG RCI hat deshalb in einem Forschungsvorhaben von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt experimentell...

[ mehr ]

Für den Explosionsschutz bei nicht-atmosphärischen Bedingungen ist neben einer differenzierten Kenntnis der sicherheitstechnischen Kenngrößen unter diesen Bedingungen auch die Kenntnis über den veränderten Ablauf von Explosionen wichtig. Der effiziente Einsatz von Flammendurchschlagsicherungen erfordert die Abschätzung der möglichen Anlauflänge einer Detonation unter diesen veränderten...

[ mehr ]
Weitere Nachrichten

Fachbereiche & ArbeitsgruppenFachbereiche & Arbeitsgruppen